Systemische Beratung

Die systemische Beratung geht unter anderem davon aus, dass nicht der Einzelne oder die Einzelne ein Problem hat sondern beschäftigt sich mit der Kommunikationsstruktur des Umfeldes, des Systems:

  • Sei es der hohe Krankenstand von Mitarbeitern oder Mitarbeiterinnen im Betrieb,
  • sei es das "verhaltensoriginelle" Auftreten von Kindern und Jugendlichen in der Familie oder Schule,
  • seien es "Erkrankung", "Störungen" oder "Veränderungen" eines Familienmitgliedes, welches vorübergehend das Familiensystem aus dem Gleichgewicht bringen kann oder nach Verhaltensveränderungen der gesamten Familie verlangt ...

Gemeinsam werden wir die bisher notwendigen Verhaltensmöglichkeiten der einzelnen Mitglieder erkennbar machen und würdigen. Damit wird das Funktionieren der Struktur des Systems erkennbar, z.B wie kommunizieren einzelne Agierende miteinander, welche Vorstellungen haben sie voneinander. Es werden hilfreiche Möglichkeiten erarbeitet, wobei sich weniger auf das zu würdigende Problem und dessen Ursachen konzentriert wird, als vielmehr auf die Lösung.